Pilze sammeln im Winter?


Liebhaber der Kälte

Dieser Baumpilz, auch Winterrübling genannt, ist ein echter Liebhaber der Kälte. Er soll sogar im Schnee noch Fruchtkörper bilden. Im asiatischen Raum ist er ein hoch geschätzter Speisepilz und wird sogar in grossem Stil gezüchtet. In Japan nennt man ihn "Enokitake", was wörtlich übersetzt "Zürgelbaum-Pilz" bedeutet. Das markanteste Merkmal sind die schwarz-braunen, samtigen Stiele - jüngeren Exemplaren fehlt dieses Merkmal jedoch.

In Asien wird der Pilz sogar therapeutisch eingesetzt. So soll er den Blutfettwert positiv beeinflussen, immunstimulierend und antioxidativ wirken - ein echter Wunderpilz also. Zudem schmeckt der Pilz ausgezeichnet - was ich diesen Winter selber herausfinden durfte.
Auf einem alten Eschenstumpf erblickte ich bereits von Weitem ihre leuchtenden Hüte. Den ganzen Winter über konnte ich immer wieder Nachschub holen - ob gebraten oder in der Suppe - ein echter Gaumenschmaus. So hat sich der vitale Pilz einen Platz in meinem Herzen erobert. Man muss jedoch, wie immer, beim Sammeln aufpassen: der Samtfussrübling kann mit dem tödlich giftigen Gifthäubling verwechselt werden.